Digitale Möglichkeiten & Roadmap - Mews Partners

Xavier Brucker

Partner (Paris) | Polytechnique MIT

Markus Ripping

Partner (Hamburg) | Technische Universität Berlin

Patrick Cordes

Partner (München) | TU Darmstadt

Eine digitale Roadmap ermöglicht es, alle Akteure um eine solide und gemeinsame Vision zu vereinen und gleichzeitig Synergien zwischen den verschiedenen Initiativen zu fördern.

Xavier Brucker

Polytechnique MIT

Herr Brucker hat an der École Polytechnique (X 1996), an der Telecom Paris Tech (2001) und am Massachusetts Institute of Technology (MIT 2002) studiert und kann auf vielfältige internationale Einsätze bei Industrieunternehmen und Start-ups verweisen. Nachdem er seine Laufbahn in der Strategieberatung begonnen hatte, leitet er bei Safran ein großes Verteidigungsprogramm und war im Anschluss daran Leiter des Geschäftsbereichs E-Commerce und Zahlungsabwicklung bei EquensWorldline. Danach verbrachte Xavier Brucker mehrere Jahre in Kalifornien, mitten unter den Start-ups in Los Angeles und im Silicon Valley. Nach seiner Rückkehr nach Frankreich begleitete er das Wachstum eines Fintech-Start-ups. Bei Mews Partners entwickelt er derzeit die Angebote in den Bereichen Data Science und KI, die für die Industrie und den Dienstleistungssektor zu einer echten strategischen Herausforderung geworden sind.

Markus Ripping

Technische Universität Berlin

Markus ist Diplom-Ingenieur der Luft- und Raumfahrttechnik sowie des Verkehrswesens mit einem Abschluss der Technischen Universität Berlin.

Er verbrachte 13 Jahre im Beratungsumfeld bei Prostep und Accenture und beschäftigt sich mit interdisziplinärem PLM, (Engineering) Prozess-Optimierung und dem Outsourcing von Ingenieursleistungen sowie DMU & VR/AR. Markus hat einen Fokus auf internationale und standortübergreifende Zusammenarbeit, Verlängerte Werkbank und M&A/PMI sowie deren Auswirkungen auf das Engineering und die IT.

Seine Industrieerfahrung liegt in der Luft- und Raumfahrt, dem Schiffbau und den Life Sciences. In den zweieinhalb Jahren vor Mews war Markus bei Sartorius Stedim Biotech, einem Produzenten von biopharmazeutischer Ausrüstung und Laborinstrumenten als globaler Prozesseigner PLM und Manager „Idea to Product“ beschäftigt.

Er ist aktuell als Associate Partner bei Mews Deutschland und leitet den Standort Hamburg.

Patrick Cordes

TU Darmstadt

Patrick ist Diplom-Ingenieur der Elektro- und Informationstechnik mit Schwerpunkt Mechatronik mit einem Abschluss der TU Darmstadt.

Er verfügt über mehr als 10 Jahre Beratungserfahrung, zunächst bei BearingPoint und seit 2015 bei Mews Partners. Schwerpunktmäßig unterstützt Patrick unsere Kunden in  Digitalisierungs- und PLM-Projekten und berät insbesondere zu den Themen (Model Based) Systems Engineering, R&D und Prozessoptimierung.

Seine breit gefächerte Erfahrung aus verschiedensten Industrien von Automotive, über Elektronik, Luft- und Raumfahrt sowie Maschinen- und Anlagenbau bis hin zur Energieversorgung kombiniert er mit einer tiefer methodischer Expertise, insbesondere in den Bereichen Agile, Lean, Business- & Projektmanagement sowie Cultural Change.

Patrick leitet unser Space Offer für Deutschland und arbeitet von Darmstadt aus für unser Münchener Büro.​

Die Erstellung einer digitalen Roadmap muss zu einer strategischen Aktivität werden, die die Entwicklung des Unternehmens und der Produkte und Dienstleistungen, die es auf dem Markt anbietet, lenkt. Diese Roadmap muss die mittel- bis langfristigen Herausforderungen des Unternehmens, den Reifegrad der in Betracht gezogenen Lösungen, die Fähigkeit des Unternehmens, sich in Richtung der vorgeschlagenen Lösungen zu entwickeln, und die Positionierung der wichtigsten Konkurrenten auf dem Markt berücksichtigen.

Die Notwendigkeit einer digitalen Roadmap

Die digitale Roadmap muss Teil des Masterplans des Unternehmens sein und von hochrangigen Sponsoren unterstützt werden. Sie muss in Absprache mit dem Management, den Geschäftsbereichen und der IT erstellt werden. Eine detaillierte Kenntnis der digitalen Lösungen des Marktes sowie Rückmeldungen aus den Branchen des Sektors sind ein Schlüsselelement, das in die Überlegungen einfließen muss. Darüber hinaus hilft eine Diagnose der digitalen Reife des Unternehmens auch bei der Festlegung der bestmöglichen Strategie, sowohl in Bezug auf technische Entscheidungen, als auch auf Entwicklungsansätze und Szenarien.

Sind Sie an diesen Themen interessiert?

Werde Teil des Teams

Folgen Sie uns auf Social Media