Operations Performance | Mews Partners

Nicolas Desombre

Partner | CentraleSupelec

Sylvie Bourden

Senior Manager | ENSIC

“Unsere Instrumente und Methoden ermöglichen es, Leistungshebel schnell zu identifizieren und ihre Umsetzung unter Einbeziehung der Schlüsselakteure vor Ort zu erleichtern.“

Nicolas Desombre

Partner | CentraleSupelec

Herr Desombre hat an der École Centrale Paris studiert und bekleidete in den ersten neun Jahren nach seinem Abschluss betriebliche Positionen in der Automobilbranche. Im Anschluss daran arbeitete er zehn Jahre lang beim Beratungsunternehmen PwC. Seit 2016 verstärkt Nicolas Desombre als Partner die Operations Practice mit seinen Supply-Chain-Kenntnissen aus der Industrie (Lean-Ansatz, Kostensenkung, Prozess-Reengineering). Als zertifizierter Coach (Executive Coaching – HEC) ist er auch für die Executive Coaching Practice verantwortlich.

Sylvie Bourden

Senior Manager | ENSIC

Planung, Terminierung von Vorgängen, Vorbereitung von Aufträgen, Produktionsauftrag, Transport, Qualitätskontrolle usw. Diese sogenannten Ausführungsprozesse sind elementar, um die Qualität und den erwarteten Service zu gewährleisten. Wir arbeiten mit den Teams an Ihrer Effektivität bei diesen Prozessen. Als Hebel betrachtet werden z.B. Aktivitäten entfernen, Schnittstellen verbessern, auslagern, ausrüsten, Aktivitäten digitalisieren…. An erster Stelle stehen dabei die Frauen und Männer, welche diese Prozesse betreiben. Wir arbeiten mit ihnen vor Ort zusammen, um ihr Engagement zu erhalten und realistische Hebel in Betracht zu ziehen. Unser Engagement führt uns oft dazu, Implementierungsprojekte zu unterstützen, Lösungen zu erproben und ihre nachhaltige Verankerung sicherzustellen. Die Kunden von Mews Partners schätzen besonders die Fähigkeit, die Verbindung zwischen Management und den Teams vor Ort herzustellen.

20%

Steigerung der Produktivität

20%

mehr Transporteinkäufe

8

Lagerneugründungen in 2 Jahren

Was für Gewinne können Sie von der Durchführung von Supply-Chain-Projekten erwarten?

Alle unsere Supply Chain Projekte werden durch eine wirtschaftliche Analyse namens “Business Case” unterstützt. Sie bestimmt die von dem Projekt erwarteten Gewinne in Form von Produktivitäts- oder Kapazitätssteigerungen. Der “Business Case” legt zunächst das Ziel fest und überwacht dann die mit dem Projektfortschritt und der Umsetzung der Leistungsmaßnahmen erzielten Gewinne. Wir sind der Meinung, dass unsere Interventionen für unsere Kunden in den analysierten Bereichen mindestens 15% Gewinn bringen sollten.

Von Mews Partners entwickelte Methoden und Tools

Die Berater von Mews Partners haben ihre eigenen Tools und Methoden entwickelt, um Projekte zur Verbesserung der Supply-Chain-Performance voranzutreiben. Erstens haben wir eine Benchmark-Kostenbasis für die Finanzierung von über 100 Projekten. Diese Grundlage wird unseren Kunden in den Analysephasen zur Verfügung gestellt. Dann verfügen wir über Lean & Agile Tools, die wir intern entwickelt haben, um mit den Teams vor Ort zu arbeiten: Grid-Reife, Prozessanalyse, Matrixeinsätze & Zugänglichkeit, KIDs (Key Interface Data),… Außerdem Wir schulen unsere Kunden in deren Anwendung.

Wir bieten mehrere Methoden zur Intervention an

Wir fokussieren unseren Ansatz anhand von 4 Arten von Interventionen. Von der Phase der Bewertung der Gewinne bis zur Definition des Aktionsplans und der Umsetzungsphasen. Wir unterstützen unsere Kunden auch speziell in Phasen des Outsourcings von Logistik und Transport.

1

Schätzung der Savings: "Business Case"

Wir evaluieren die zu erwartenden Gewinne für den Umfang des Projekts (Zeitplanung, Logistik, Transport usw.).

2

Definition des Aktionsplans

Wir arbeiten mit den operativen Teams an der Definition des Aktionsplans.

3

Unterstützung bei der Implementierung

Im Laufe der Zeit unterstützen wir unsere Kunden in der Implementierungsphase.

4

Make or Buy

Wir unterstützen alle Phasen des Supply-Chain-Outsourcing: Lagerung, Transport, etc.

Sind Sie an diesen Themen interessiert?

Trete der Community bei

Folgen Sie uns auf Social Media